background
Aktuelles und Vergangenes

Aktuelles



  Gruppe / Anbieter

  Datum / Wochentag

  Zeiten

  Ort

  SC Weßling

  Samstag,
  01. April

  14.00

  BMX-Vorführung durch den französischen Profi-
  fahrer Jean Baptiste Peytavit, Gelegenheit zum
  eigenen Erproben von BMX-Rädern und
  Skateboards.

  Sport /
  Ulrike Roos

  Dienstag, Mittwoch
  und Donnerstag,
  11. - 13. April

  

  Mountainbike, BMX und Skate: Kurs mit
  dem schottischen Profifahrer Ricky Crompton.
  Bitte bei Frau Roos anmelden unter :
      roosrosen@yahoo.com oder unter
      kultur@integrationspunkt.de.

  Kulturgruppe /
  Ulrike Roos

  Mittwoch,
  Donnerstag
  12. - 13. April

  11.00

  Ab 11:00 Uhr: Tanzwerkstatt für Mädchen
  mit Marianne Linder im Seehäusl

  Kulturgruppe
  Arbeit am Filmprojekt
  “Tausendundeine Nacht”

  08. - 10. Juni

  

  Seehäusl

  Radlwerkstatt

  Donnerstags

  18.00 - 20.00

  Altes Feuerwehrhaus

  Kleider- und Sachspenden

  Donnerstags

  15.00 - 18.00

  Bahnhof

  Hausaufgabenbetreuung

  Montag bis
  Donnerstag

  15.00 - 16.30

  Containersiedlung

  10 Deutschkurse

  unterschiedliche
  Zeiten

  Mädchenclub
  Leiterin: Frau Kunte
  Seehäusl

  Gitarrengruppe /
  Marlies Müller

  Samstags

  10.00

  Gemeinschaftsraum Siedlung

  Zahnhygiene für
  Erwachsene /
  Dr. Ute Klockau
        Praxis Dr. Klockau

  Zähnecheck für Schüler /
  Dr. Ute Klockau
        Praxis Dr. Klockau

  
        

  
        

  
        

Vergangenes

  2017

7. März
Tag der Zahnhygiene in der Praxis Dr. Ute Klockau
Kinder und Jugendliche lernen Zahnpflege.

25 März
Erster Spatenstich für den Garten in der Container Siedlung



  2016

Mai
Gründung des IPW IntegrationsPunkt Weßling unter dem Dach der Nachbarschaftshilfe Weßling. Die Größe des Helferkreises betrug ca. 80 BürgerInnen

Juli/August
Die Gemeinde Weßling wies ein Gelände in der Argelsrieder Straße aus zur Errichtung einer Containersiedlung. Im Juli wurde die Siedlung für max. 144 Bewohner in 24 Containern fertiggestellt.
Ein Jahr nach der ersten Ankunft kamen erneut Asylbewerber nach Weßling. Es waren jedoch keine „neuen“ Flüchtlinge, sondern welche, die aus anderen Gemeinschaftsunterkünften im Kreis Starnberg nach Weßling umgesiedelt wurden. Ihre bisherigen Unterkünfte (Feldafing, Mühltal, Gauting, Berg, Pöcking wurden aufgelöst). Nach und nach wohnten bis zu 130 AsylberwerberInnen und anerkannte Flüchtlinge in der Siedlung.

23. Oktober (!!)
„Tag der Begegnung“ in der Containersiedlung mit Musik, Buffet, Getränken, Kinderprogramm und vielen Begegnungen zwischen Weßlingern und Asylbewerbern unter der Beteiligung der benachbarten Feuerwehr. (Demonstration von Löschfahrzeugen und Spritzen).

13. Dezember
Luciafest. Ein Fest der Lichter in der Siedlung.



  2015

30. Juli
Gemeindeversammlung mit Landrat Roth
Erst seit Kurzem wusste die Gemeinde Weßling, dass sie bis zu 180 Asylbewerber unterzubringen hatte. Da keine geeignete Unterkunft zur Verfügung stand musste kurzfristig ein Provisorium im Alten Feuerwehrhaus hergerichtet werden, zumal die örtliche Sporthalle nicht rechtzeitig fertig wurde. Auf der Gemeindeversammlung wurde deutlich, dass seitens der Bürger große Bereitschaft für Empfang und Versorgung der Neuankömmlinge bestand.
Stephan Troberg, Geschäftsführer der Nachbarschaftshilfe Weßling e.V., nahm erste Organisationsarbeiten in die Hand und behielt die Koordination der Helferaktivitäten bis zum Herbst. Eine Welle der Hilfsbereitschaft begann. In den ersten drei Augustwochen meldeten sich bis zu 300 BürgerInnen für Hilfsdienste. Viele Spenden gingen ein.

Ab 30. Juli
Die ersten Asylbewerber kommen an. Niemand hatte eine Information wann genau sie mit der S-Bahn. eintrafen. Viele Stunden pro Tag standen HelferInnen am Bahnhof bereit, sie „abzufangen“. Annähernd 70 bewohnten bald das Alte Feuerwehrhaus unter schwierigen Bedingungen, bis ca 3 Wochen später die Sporthalle in Betrieb genommen werden konnte, wo bis zu 150 Asylbewerber einzogen. Arbeitsgruppen entwickelten eine erstaunliche Eigenkreativität bei Deutschkursen, Kinderbetreuung, Freizeitgestaltung, gemeinsamem Kochen, Wanderungen, Medizinische Versorgung, Radlwerkstatt und vieles mehr.

12.September
Ausflug mit sämtlichen Asylbewerbern zur Ilkahöhe.

23.Oktober
Der „Tag der Begegnung“ in der Sporthalle wurde untersagt. Sicherheitsbedenken.

November
Umzug der Asylbewerber in die Containersiedlung nach Herrsching. Abgesehen von einigen Asylbewerbern, die schon länger in Weßling wohnten, gab es vorübergehend keine Flüchtlinge mehr in Weßling.



Copyright 2017 IPW